Gründung

Jedes Unternehmen, das in Norwegen Geschäfte machen möchte, muss eine Organisationsnummer haben.  Für die meisten Unternehmen reicht es aus, sich im norwegischen Gesellschaftsregister zu registrieren, bei einigen Unternehmen ist es jedoch erforderlich, dass sich diese im Handelsregister eintragen lassen.  Bei einem Umsatz von mehr als 50.000 NOK muss das Unternehmen im Umsatzsteuerregister eingetragen werden.  Wenn die Eintragung erfolgreich war, enthält die Organisationsnummer die Buchstaben MVA.

Kunden aus den Staaten der EWG/EU benötigen keinen eigenen Steuervertreter in Norwegen.  Die Anforderungen an die Meldung, Dokumentation und Datenspeicherung bleiben davon unverändert.  Daher ist es für die meisten Kunden bequem, einen eigenen Vertreter zu haben, der solche Verpflichtungen wahrnimmt.

Seit dem 01.01.2017 gelten neue Regeln für die Einfuhr von Waren nach Norwegen, hierdurch entfällt der bisher erforderliche Zollkredit.
 
Für eine Eintragung in das Gesellschafts- oder Handelsregister muss mit einer Bearbeitungsdauer von 2–3 Wochen gerechnet werden.  Anschließend muss mit einer weiteren Woche für die Eintragung in das Umsatzsteuerregister gerechnet werden.
 
AdobeStock_96511128

Vereinbaren Sie ein Treffen